Die Senioren Union in der CDU des Rems-Murr-Kreises begrüßt die Entscheidungen in Bund in Land, mit welchen die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt werden soll. „Diese Maßnahmen bedeuten zwar wesentliche Einschränkungen in unserem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben. Sie sind aber unumgänglich, vor allem im Blick auf die sonst sehr hohen gesundheitlichen Risiken vornehmlich für ältere Menschen“ sagte Kreisvorsitzender Hermann Freivogel (Waiblingen).

Die Senioren Union des Kreises stehe auch hinter der Absicht der Bundesregierung, den heimischen Unternehmen in der jetzigen kritischen Situation beizustehen.

Allerdings richteten sich alle diese Schritte nur gegen die Folgen der Ausbreitung des Corona-Virus. Sie seien noch keine Schritte, die Ursachen zu beseitigen. Dazu brauche es einen wirksamen Impfstoff. „Alle eingeleiteten Maßnahmen müssen daher zwingend national, europäisch und international ergänzt werden durch gemeinsam von Hochschulen, Forschungsinstitutionen und Pharmaunternehmen getragene Forschungsbemühungen zur Entwicklung eines Impfstoffs. Darauf müssen jetzt alle Anstrengungen konzentriert werden. Dafür müssen deutlich mehr öffentliche Mittel bereitgestellt werden“ sagte Hermann Freivogel.

Die derzeitige Diskussion sollte aber auch genutzt werden, die Arzneimittelversorgung in Deutschland und Europa auf eine neue Basis zu stellen. Durch Produktionsverlagerungen vor allem nach Asien habe sich in den letzten Jahren eine zunehmende Abhängigkeit von diesen Ländern ergeben. Lieferengpässe bei versorgungsrelevanten Arzneimitteln seien die Folge gewesen. Da insbesondere
ältere Menschen zwingend auf eine sichere und verlässliche Versorgung mit den ihnen verordneten Arzneimitteln angewiesen sind, müsse die Politik auf die entstandene Situation reagieren. Neben einer nationalen oder europäischen Vorratshaltung gehörten dazu Verpflichtungen der nationalen und europäischen Pharmaunternehmen, Produktionen hierzulande aufrechtzuerhalten, gegebenenfalls auch zurück zu verlagern.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag