Details

Beginn:
9. November 2019, 10:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Kino „Traumpalast“
Adresse:
Rosenstraße 49-51, 73614 Schorndorf, Deutschland

Am 9.11.1989 wurde mit einer flapsigen Bemerkung bei einer Pressekonferenz in Ostberlin der Fall der Berliner Mauer eingeleitet. Eine nicht erhoffte Öffnung wurde für die Menschen in Berlin und in der ganzen DDR entlang der innerdeutschen Grenze Wirklichkeit.
Ein Glück, das unglaubliche Emotionen bei den DDR-Bürgern auslöste, die nun in den Westen gehen und fahren konnten.
30 Jahre nach diesem für Deutschland so wichtigen Ereignis wollen wir mit einer Gedenkveranstaltung an dieses Geschehen und an die 30 Jahre danach erinnern.
Staatssekretär a.D. Prof. Dr. Paul Laufs und der Leiter des Stasimuseums Berlin, Jörg Drieselmann, nehmen uns mit auf eine Zeitreise von 1989 bis 2019.
Herzliche Einladung zu einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema
„30 Jahre nach dem Mauerfall“
Samstag, 9. November 2019, 10.00 Uhr
Schorndorf, Kino „Traumpalast“
Rosenstraße 49-51
Im Anschluss an diese Gedenkveranstaltung ist ab 12.00 Uhr die Vorführung des Filmes, „Berlin – Schicksalsjahr einer Stadt – 1989“ vorgesehen. (Zusage steht noch aus)